Lastruper Karneval Verein von 1969

              Gala-Sitzung 2018


Narren "leben und lieben den Karneval"“ 

Große Gala-Sitzung im vollbesetzten Festzelt - Jürgen Bartels zum Ehrenpräsidenten ernannt

 

Autor: Günter Stutenkemper

Lastrup Helau“ tönte es aus mehreren hundert Kehlen, als der Lastruper Karnevalsverein mit seinen Tanzgruppen, Elferrat, dem Ehrensenat, dem Kinder-Dreigestirn und dem Prinzenpaar angeführt von Zeremonienmeister Romano Thiel in das große Festzelt am Unnerweg einzog.

Die prächtige Gala-Sitzung des LKV war wieder einmal ein großartiger Erfolg. Das freute nicht zuletzt Prinz Jürgen II. und seine holde Prinzessin Hanna I., die die diesjährige Session unter das Motto „Wir leben und lieben den Karneval! Jetzt erst recht!“ gestellt hatten.

Was der stimmungsvolle Auftakt versprach, hielt die Galasitzung in den folgenden vier Stunden. Das Programm bot eine unterhaltsame Abfolge von Tanz, Musik und Showeinlagen, die von Sitzungspräsidentin Kerstin Gorke souverän moderiert wurde.

Eine besondere Ehrung erfuhr an diesem Abend Jürgen Bartels. Bartels wird in der neuen Session dem LKV nicht mehr als Präsident zur Verfügung stehen. „Ich möchte das Amt in jüngere Hände geben“, so Bartels. In seiner Laudatio führte Ehrenpräsident Franz-Josef Schewe aus, dass Bartels sich in all den Jahren in ganz besonderer Weise dem LKV zur Verfügung gestellt und mitgearbeitet habe. Er habe viele karnevalistische Initiativen mitbegründet. Seit 1980 war er Mitglied des Elferrates und hat im Jahre 1994 das Amt des Präsidenten übernommen. 2000 krönte er seine Amtszeit mit dem Prinzen Karneval. Während seiner Amtszeit hat er den Verein souverän geführt und die Verhandlungen immer zum Wohle des Vereins geführt. „Deshalb ernennen wir Jürgen Bartels zum Ehrenpräsidenten des LKV“, verkündete Schewe und überreichte dazu eine Urkunde. Gerührt versprachz der neue Ehrenpräsident „Ich werde auf jeden Fall dem LKV Treu bleiben“.

Aufgelockert wurde der Abend immer wieder von Aufführungen der verschiedenen Tanzgruppen des Vereins, die mit modernen und klassischen Funkentänzen eine beachtliche Bandbreite demonstrierten und sich mit viel „Helau“ bejubeln ließen.

Derart eingestimmt, hatten „De Spassmakers“ wenig Mühe, die Stimmung weiter anzuheizen. Zum Bedauern ihrer Fans hört die Truppe auf, so dass es für die Jungs in Lastrup die letzte Veranstaltung war. Zum Abschied erhielten sie von der Sitzungspräsidentin eine Bildcollage.

Ein Kracher war auch wieder der Auftritt „Der flotten Hosen“, eine Gruppe bestehend aus Elferratsmitgliedern. Diese Jungs legten nach der Choreografie von Eva Schlangen und Sonja Smulczynski eine perfekt einstudierte Vorführung hin, die von den Narren mit unmissverständlichen Zugaben-Forderungen bedacht wurde. Fleißig für ihren Auftritt geübt hatten auch die kleinen Künstler der Tanzgruppe Blau-Weiß. Von Carolin Krahn und Stefanie Schumacher trainiert, zeigten die jüngsten Akteure im Lastruper Karnevalverein als Piraten ebenfalls schon einen beachtlichen Funkentanz.

Zwischendurch gab es Karnevalsorden für die Nachbarvereine aus Nordhorn, Idafehn, Ramsloh, Vechta, Dinklage, Wiefelstede und Ganderkesee, bevor zum nächsten Tanz aufgespielt wurde.

Es war ein toller Abend“, fasst Sitzungspräsidentin Kerstin Gorke die Sitzung treffend zusammen, an die sich fröhliches Feiern bis in die Morgenstunden anschloss. Diesen Freitagabend werden die Narren so schnell nicht vergessen.                                                                                                           Fotos: Günter Stutenkemper

                                  (zum Vergrößern, Fotos 2x anklicken)


(nach oben)

Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!