Lastruper Karneval Verein von 1969


„Helau“ auch für Rex Gildo und „Flotte Hosen“

Lastruper feiern schwungvolle Galasitzung

 

Autor: Günter Stutenkemper

Eine schwungvolle Galasitzung mit einem bunten Programm erlebten nahezu 500 Besuchern des Lastruper Karnevalvereins. Mit Einsatz und Herzblut hätten alle Akteure geprobt, um die Galasitzung zum 50-jährigen Jubiläums des LKV zu einem tollen Erlebnis werden zu lassen, hatte LKV-Präsident Thomas Smulczynski versprochen. Und das Versprechen wurde eingelöst.

Gekonnt durchs Programm führte Sitzungspräsidentin Kerstin Gorke und Co-Moderator Gudio Gerdes, die die zahlreichen befreundeten Karnevalsvereine begrüßen konnten. Mit Applaus zogen die Tollitäten auf die Bühne. Feiern, Tanzen und Jubeln wollten Kinderprinzessin Lisa Bramlage und Prinz Alexander Heinzel mit den Gästen, und das Prinzenpaar Franz-Josef I. Schewe und Sandra I. Pophanken hofften ebenfalls auf einen schönen Abend.

Show, Tanz, Bütt und Gesang: mehr als fünf Stunden brannten die Mitwirkenden ein karnevalistisches Feuerwerk ab. Aufgelockert wurde der Abend immer wieder von Aufführungen der verschiedenen Tanzgruppen des Vereins, die mit modernen und klassischen Funkentänzen eine beachtliche Bandbreite demonstrierten und sich mit großem „Helau“ bejubeln ließen.

Derart eingestimmt, hatte der Büttenredner „Jörg Hammerschmidt“ wenig Mühe, die Stimmung weiter anzuheizen. Auch „Die Flotten Hosen“ unterhielten das Publikum bestens mit ihren perfekt einstudierten Vorführungen. Kein Akteur konnte ohne eine Zugabe die Bühne verlassen.

Mit einer Überraschung für das Prinzenpaar sorgten dann die „Schnelter“. Mit dem Moderator Bernd Böckmann präsentierten sie die „Lastruper ZDF-Hitparade“. Parodiert wurden unter anderem Rex Gildo, Heino, Costa Cordalis und viele mehr. Das Zelt bebte. Die Menge kochte. Dann hieß es “Wolle wir The Speed Beats reinlasse?“ Mit den unterschiedlichsten kuriosen und mitreißenden Darbietungen von Achim und Andy sprang auch dieser Funke sofort aufs Publikum über. Mit den Auftritten als „Florian Silbereisen“, „Semino Rossi“, „Die Atzen“ usw. blieb bei den Narren kein Auge trocken.

Zwischendurch gab es Karnevalsorden für die Nachbarvereine aus Fastnachtsgesellschaft Gremlingen, Bismarker Lausbuben, GGV Ganderkesee, Sater-Ems-Carneval-Club, KCD Dinklage, KiG Idafehn, Ostrhauderfehner-Carnevals-Club, Lachende-Bütt-Wiefelstede, KVG Ramsloh, Vechtaer Carnevalsclub von 1961 und Club-Neuenkirchener-Narren, bevor zum nächsten Tanz aufgespielt wurde.

Eine tolle Galasitzung neigte sich dem Ende zu. So staunten die Organisatoren des LKV nicht schlecht, als die Lastruper Narren in überschwänglicher Stimmung die Akteure beim Finale mit prasselndem Beifall bedachten. Noch lange nach dem Ende der Sitzung lachten die Narren über die humorvollen Programmeinlagen und schwangen zu den Klängen von DJ Tobi das Tanzbein. Den Freitagabend werden sie so schnell nicht vergessen.                                                          Fotos: Günter Stutenkemper 

                           (zum Vergrößern, Fotos anklicken)


(nach oben) 

Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!