Lastruper Karneval Verein von 1969

Lastrups Narren erobern Rathaus im Sturm


Autor: Aloys Landwehr


Pünktlich um 11.11 Uhr verkündeten Böllerschüsse vor dem Lastruper Rathaus den Beginn der närrischen Zeit. Überraschend viele Schaulustige wollten wissen, ob es den Karnevalisten um das noch amtierende Prinzenpaar Jürgen und Hanna Bartels und das neue Paar Franz-Josef Schewe und Sandra Pophanken gelingt, den Schlüssel des Rathauses zu erobern.

 Nebelschwaden verhüllten den Eingang des Lastruper Rathauses, als sich der Tross der Narren mit Funkenmariechen, Sitzungspräsident, Elferrat, Ehrensenat und dem Prinzenpaar dem Rathaus näherte, wo sich Bürgermeister Michael Kramer mutig dem anrückenden Zug stellte. „Der Wettergott meint es gut mit uns bei diesem 50. Rathaussturm“, stellte der Präsident des LKV Thomas Smulczynski bei der Begrüßung der vielen Besucher fest.

„Wir hatten leider einen Brand im Rathaus. Das gesamte Geld ist verbrannt. Was wir retten konnten, ist die Gemeindefahne und der Rathausschlüssel, der sich leider am Fahnenmast über dem Balkon befindet. Vielleicht schafft ihr es ja, das Prinzenpaar huckepack zu nehmen, so dass es den Balkon erreichen kann“, war sich Michael Kramer siegessicher. Doch die findigen Narren hatten „zufällig“ eine Leiter dabei, so dass es Elferratsmitglied Alfons Gorke leichtfiel, den Schlüssel zu erobern.

Bürgermeister Kramer bat die Narren, die Amtsgeschäfte so zu führen, dass nichts vernebelt wird und dass nur klare Entscheidungen gefasst werden. „Wenn die Gemeinde es allen so einfach macht, wie uns, dann haben die bald nichts mehr. Dabei hatte ich schon schweres Atemschutzgerät dabei“, lästerte der zukünftige Prinz Franz-Josef Schewe in seiner Antrittsrede.

Sein Regierungsprogramm für die 111 Tage seiner Regierungszeit umfasse lediglich drei Punkte. In dieser Zeit brauche niemand in Lastrup Steuern zu zahlen. Das so ersparte Geld sei sofort in den Lastruper Geschäften wieder auszugeben. Das sei ein echtes Wachstumsprogramm.

Da die Verwaltung nun praktisch keine Arbeit mehr habe, solle sie sich einem Schwerpunktthema widmen. „Ihr müsst bis zum Ende meiner Regierungszeit ein Festgelände schaffen und eine Festhalle mit 800 Plätzen bauen, so dass Lastruper Feste nicht um 22 Uhr beendet sein müssen.“ Kramer entgegnete sofort sehr optimistisch: „Ich hoffe, dass wir das hinkriegen und kein Lärmproblem in Lastrup mehr haben“.

Nach einigen Kaltgetränken zogen sich die Narren in den Saal zurück, wo die offizielle Inthronisation des neuen Prinzenpaares stattfinden sollte. Prinz Jürgen Bartels und Prinzessin Hanna übergaben das Zepter an das neue Prinzenpaar Franz-Josef Schewe und Sandra Pophanken.

                                                                 Fotos: Aloys Landwehr 

                                                    (Fotos folgen)                             


                                                (zum Vergrößern, 2x Foto anklicken)



(nach oben)

Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!